Nutzungsstudie Villa Rhaetia

Stand: Studie

Leistungen: Aufarbeitung Planmaterial, Nutzungsstudie

Jahr: 2016

Bauherrschaft: Privat

Ort: Luzern, LU

2016 wurde die Villa Rhaetia in Luzern zum Verkauf ausgeschrieben. Für einen Interessenten haben wir eine Umnutzung in ein Apartmenthaus untersucht.

Die Villa Rhaetia steht an der Lindenfeldstrasse 8 in Luzern, bis 2017 wird dort eine Mädchenschule betrieben. Die Villa wurde 1906 erbaut und war wahrscheinlich als Pension geplant, jedoch nie als solche benutzt. Das Gebäude wurde hangabwärts zweimal erweitert, zum ersten Mal ungefähr 1912, das zweite Mal im Jahr 2002.

Unser Eingriff für die Umnutzung orientiert sich stark an der vorhandenen Struktur, so kann das über 100-jährige, elegante Gebäude weitmöglichst erhalten bleiben. Dafür eignet sich die vorgeschlagene Nutzung gut, denn diese passt sehr gut in die noch deutlich erkennbare Struktur der ehemaligen Pension. Daher möchten wir mit möglichst wenig Eingriffen eine Umnutzung realisieren.

 

Im Gebäude sind 25 Apartments in verschiedenen Grössen von 20 - 50 m2 organisiert.
Das Apartmenthaus soll als Ergänzung zu den Wohnungen weitere Räume und Dienstleistungen für die Benutzer bieten. Die grosse Terrasse auf dem Eingangsgeschoss ist für alle Bewohner zugänglich geplant, so sind dort auch Konferenzräume und ein kleines Bistro angeordnet. Des weiteren soll ein Wäschedienst und ein Fitnessraum im 1. bzw. 2. UG Platz finden.
Das 3. und 4. Untergeschoss sollen als Praxisräume genutzt werden.